Suche
Suche Menü

Excel: SUMMEWENNS mit Datumsbereich

Letzhin musste ich im Excel die Summe aller Beträge auf die einzelnen Monate des Jahres aufteilen. Mit der Formel SUMMEWENN können Summen mit einer einzelnen Bedingung z.B. einer Kategorie umgesetzt werden.
Brauchen wir nun die Summe aller Beträge des Monats Januar, kommen wir mit SUMMEWENNS ans Ziel, welche aus mehreren Bedingungen aus einer «Nebenzelle» bestehen kann:

=SUMMEWENNS(B:B;A:A;">=" & DATUM(2020;1;1);A:A;"<=" & DATUM(2020;1;30))

Somit summieren wir alle Werte der Spalte B, deren „Nebenzelle“ in A größer gleich ist als der 1.1.2020 UND kleiner gleich dem 30.1.2020.

Beim kopieren der Formel ins Excel müssen allenfalls die Anführungszeichen in der Formel neu geschrieben werden.

Anstelle eines fixen Datums kann auch der Verzweis zu einer Zelle verwendet werden:

=SUMMEWENNS(B:B;A:A;">=" &D3;A:A;"<=" &E3)

In diesem Beispiel ist das Startdatum in der Zelle D3 und das Enddatum in der Zelle E3.

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Danke dafür. Bin grade beim Erstellen eines Haushaltsbuch mit Dashboard für die Auswertung von Fixkosten und flexiblen Ausgaben und deren prozentualen Anteilen. Und Ihre Lösung ist extrem elegant 🙂

    Antworten

  2. Wie sieht die Formel aus, wenn ich statt der Datumswerte einen Zellbezug eingeben moechte, um so immervariable Daten von bis zu erhalten

    Antworten

    • Danke für die gute Frage. Ich habe den Blog-Artikel entsprechend angepasst. Will man das Datum dynamisch aus einer Zelle beziehen, so kann anstelle der Datum() Funktion einfach der Name der Zelle angegeben werden.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.